81 – 97 # 05.10.2017 | H 2

Unwetterlage „Xavier“

Alarmzeit: 15:00 Uhr
Einsatzort: Samtgemeinde Elbtalaue
Im Einsatz: ELW 1, MTW, LF 16/12, RW 2, DLK 18/12, TLF 16/25, SW KatS
weitere Kräfte: diverse FF’s aus dem Kreisgebiet, Niedersächsische Landesforsten

Sturmtief „Xavier“ hat gestern auch unsere Heimat nicht verschont und so gab es auch hier Sturmböen in der Spitze mit bis zu 120 km/h. Im ganzen Landkreis hatten die Feuerwehren mit umgestürzten Bäumen und anderen Sturmschäden viel zu tun. Zeitweise kam der Verkehr in der Region fast völlig zum Erliegen. Der Bahnverkehr zwischen Dannenberg und Lüneburg wurde ebenfalls komplett eingestellt. Unsere Feuerwehr wurde um 15:00 Uhr erstmals alarmiert. Wir waren mit insgesamt 35 Kameraden im Einsatz und bewältigten so Schäden an 17 verschiedenen Einsatzstellen im Stadtgebiet und den umliegenden Ortsteilen. Neben Bäumen auf Straßen, Häusern und Autos arbeiteten wir auch noch einen BMA-Fehlalarm im alten Rathaus ab. Zwischen Gusborn und Zadrau steckte eine Famillie mit ihrem Auto fest. Wir sägten die Straße frei, und befreiten die Eingeschlossenen aus ihrer misslichen Situation. Bei dieser „Rettungsaktion“ unterstützen uns auch vier Mitarbeiter der Niedersächsischen Landesforsten mit schwerem Gerät. Nebenbei stellten wir in der Anfangsphase auch noch die Einsatzleitung für die Samtgemeinde Elbtalaue und so wurden alle sturmbedingten Einsätze zentral durch unseren ELW koordiniert. Einsatzende für die Feuerwehr Dannenberg war um 21:15 Uhr.